Eingängige Melodien treffen auf ehrliche, gefühlvolle Texte.


Leo Garske steht für gefühlvollen Deutschpop mit modernen Produktionen. Der 24-jährige Singer & Songwriter begegnet seinen Hörer*innen mit emotionalen Texten und gibt authentisch Einblick in seine Gefühlswelt. Dabei hebt er sich durch sein einprägsames und gleichzeitig persönliches Songwriting von der Masse ab. Im April 2019 veröffentlichte Leo seine Debüt EP ‚Wartezimmer’ - mittlerweile verzeichnet er bereits über 200.000 Streams auf Spotify.  

 

Bereits im frühen Kindesalter entdeckte Leo seine Liebe zur Musik. Im Alter von 12 Jahren kam es dann für Gesangsaufnahmen im Rahmen der Produktion des Songs 'Stummer Schrei', welcher für die Stiftung "RoterKeil" entstand, schließlich zu einem ersten Studiobesuch. 2017 kehrte Leo in ebendieses Musikstudio zurück, um gemeinsam mit dem damaligen Produzenten, Markus Schürjann, seinen ersten eigenen Song 'Podest' aufzunehmen. 

 

Die darauffolgenden Studiobesuche und Ausarbeitungen der eigenen Demo- Produktionen mit dem Produzenten Christoph Aßmann mündeten im April 2019 in der Veröffentlichung der Debüt-EP 'Wartezimmer', einer Ansammlung von 5 melancholischen Liedern, die in einem elektronisch-poppigen Gewand eine neue Energie entfalten, ergänzt durch die ursprüngliche 'Podest'-Version.

 

Mit seiner Single ‚Sinn‘ (140.000 Streams auf Spotify) gelang es Leo im April 2020, eine weitere Facette preiszugeben. Der verträumte Popsong handelt von Zusammenhalt, dem gemeinsamen Durchstehen schwieriger Zeiten und dient dadurch immer noch perfekt als Mutmacher in der aktuellen Situation.

 

Die Single ‘Irgendwie Okay’ hingegen ist ein Song, der authentisch gute Laune verbreitet und dazu auffordert, einfach mal alles liegen zu lassen, den Tag zu genießen und auf sich selbst zu hören. Dabei wechseln sich moderne Drums mit rhythmischen Gitarren und warmen Synthesizern ab. Der chillige und gleichzeitig energetische Sound verbindet sich mit dem ehrlichen Text und einer Gesangsmelodie, die im Kopf bleibt. 

 

Die dritte Single ‘Tausend Worte’ ist ein Song über Perfektionismus, über den Wunsch etwas hinterlassen zu wollen, das Bestand hat - etwas, das bleibt. Die melancholische Stimmung wird durch atmosphärische Gitarren, satte Bässe und einen treibenden Beat untermalt. 

 

Am 13. August erscheint mit ‚Streichholzschachtel’ nun die 4. Single, der neuen EP ‚RAUM‘ (27. August). Der Song handelt von einer extremen Ohnmacht und dem Gefühl, ganz weit weg zu sein, obwohl man umgeben von anderen Menschen ist.

 

Leo über seine neue Single:

 

„Es ging mir darum, ein Gefühl auszudrücken, welches einer vollkommenen Entfremdung gleichkommt - einer nicht ganz greifbaren Distanz zur Welt und zu sich selbst. Gleichzeitig sollten Instrumental und Melodie im krassen Gegensatz zum Text stehen, um das Ganze ein wenig verträumt und surreal erscheinen zu lassen.“ 



Download
Juli2021_LeoGarske_PressKit.pdf
Adobe Acrobat Dokument 29.8 MB
Download
PressKit_2019_03.pdf
Adobe Acrobat Dokument 198.3 KB